LKW-Fahrer nach schwerem Unfall aus Führerhaus befreit

Auf der A6 zwischen Dorfgütingen und Aurach fuhr auf Höhe der Rastanlage Frankenhöhe ein LKW auf einen Lastwagen der Autobahnmeisterei auf. Hierbei wurde der Fahrer des aufgefahrenen Sattelschleppers schwer verletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Zur Brandbekämpfung beim Großbrand in Dombühl

In der Nachbargemeinde Dombühl brannte am Montagabend ein Einfamilienhaus. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen stand das Gebäude bereits im Vollbrand und die in der ersten Alarmierungswelle gerufenen Wehren aus Dombühl, Feuchtwangen, Schillingsfürst und Kloster-Sulz hatten mit der Brandbekämpfung begonnen [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Weihnachtliche Danksagung der Kommandanten

Liebe Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr,

liebe Feuerwehrangehörige,

ein äußerst ungewöhnliches und in allen Bereichen sehr forderndes Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen. Als kleines Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung möchten wir euch herzlich Danke sagen. 

Vielen Dank für das geleistete ehrenamtliche Engagement bei diesjährig knapp 50 Feuerwehr-Einsätzen im Gemeindegebiet und auf den anliegenden Autobahnen. Dabei musstet Ihr nicht selten auch mitten in der Nacht wegen eines Einsatzes ins Feuerwehrhaus eilen und auf Euren Schlaf verzichten, obgleich Ihr, genauso wie Eure ausgeschlafenen Kollegen, morgens pünktlich zur Arbeit erscheinen musstet. Das ist nicht selbstverständlich und verdient deshalb unseren höchsten Respekt.

 

Weiterlesen ...

 


Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKWs auf der A6

Laut erster Lagemeldung stießen auf Höhe des Rasthofs Frankenhöhe auf der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg drei PKWs zusammen, wobei einer der Unfallbeteiligten auf ein Stauende aufgefahren sein sollte. Hierbei wurde der Alarmierung nach ein Verkehrsteilnehmer in seinem Fahrzeug eingeklemmt [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Bunte Geschenkkörbe als Zeichen der Wertschätzung

Die Vorstandschaft der Feuerwehr, um Steffen Löhr, Max Teutsch, Manfred Danzer und Nicole Zoll, organisierte für die gesamte aktive und passive Wehr insgesamt über 70 Präsentkorbe als kleines vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Hierbei wurde bei der Auswahl der Inhalte Wert auf Regionalität gesetzt.

Gerne unterstützte das Brothaus (Bäckerei Fischer) diese weihnachtliche Dankesaktion. Dazu kreierten die Bäckerinnen und Bäcker eigens schöne Feuerwehr-Lebkuchen für die Mädchen und Jungen unserer Kinderfeuerwehr. Die Leckerbissen wurden anschließend vom Organisationsteam der Kinderwehr (Marit Zachai, Helga Löhr, Doris Fetzer, Tanja Killian und Janine Zachai) in Geschenktüten verpackt und jedem Kind als Überraschung vor die Haustür gestellt. 

Diese unverhoffte und zugleich tolle Geste kam bei allen Mitgliedern der Wehr sehr gut an. Vielen herzlichen Dank dafür.



Die Nacht über beim Gefahrguteinsatz in Schillingsfürst

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden wir zu einem Gefahrguteinsatz nach Schillingsfürst alarmiert. Dort waren in einer ortsansässigen Firma chemische Flüssigkeiten ausgelaufen. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Isocyanat handelte. Dieser Stoff wird zur Kunststoffherstellung eingesetzt und zu den "sehr ätzenden" Chemikalien gezählt [...]

 

Zum Einsatzbericht


Schmale Rettungsgasse sorgte für erhebliche Verzögerungen

Kurz vor der Autobahnausfahrt Rothenburg in Fahrtrichtung Würzburg stieß ein Lastwagen mit einem PKW zusammen. Da es bei der Anfahrt zur Unfallstelle durch eine nicht optimal gebildete Rettungsgasse zu erheblichen Verzögerungen kam, übernahm die aus der Gegenrichtung alarmierte Wehr aus Rothenburg die Erstversorgung und das Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsmittel [...]

 

Zum Einsatzbericht


Impressionen: Strahlrohr- und Rettungstraining


Erst zu viel, dann gar kein Wasser mehr - Rohrbruch in Wörnitz

Zum Wochenstart platzte im Wörnitzer Ortsteil Geigersbuck die Hauptleitung der Wasserversorgung. Da durch die austretenden Wassermengen Keller vollzulaufen drohten, wurden wir zu diesem Einsatz alarmiert [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Umfangreiches Erste-Hilfe-Training absolviert

Um auf Notfalleinsätze, im Rahmen derer Erste-Hilfe geleistet werden muss, optimal vorbereitet zu sein, absolvierte die Übungsgruppe von Rainer Uhl und Patrick Sturm ein spezielles Training. 

Im Fokus dieser Übung stand die Wiederbelebung beziehungsweise Reanimation einer bewusstlosen Person mittels Herz-Druck-Massage. Organisiert und geleitet wurde dieses Training von Axel Franke und Bernd Neefischer, die als Notfallsanitäter ausgebildet und gegenwärtig in diesem Bereich aktiv sind.

Zu Anschauungszwecken wurde den Teilnehmern dieser Einheit eine Übungspuppe zur Verfügung gestellt. An dieser konnten die unterschiedlichen Rettungsmaßnahmen praxisnah erprobt und eingeübt werden. Gegenstand des Trainings war auch die korrekte Anwendung eines Defibrillators. Dessen Elektroden wurden von den Feuerwehrlern auf der Puppe angebracht, um deren fiktive Herzmuskulatur mit Stromstößen wieder anzuregen. 

Abschließend bedankten sich Patrick Sturm und Rainer Uhl herzlichst bei den Kollegen des Rettungsdienstes für die Abhaltung dieser lehrreichen Übungseinheit.



Vier LKWs bei Dorfgütingen aufeinander aufgefahren

Auf der Autobahn A6 kam es unmittelbar nach der Anschlussstelle Dorfgütingen zu einem Verkehrsunfall, an dem insgesamt vier Lastwagen beteiligt waren. In Folge eines Abbremsmanövers fuhren die Sattelschlepper aufeinander auf [...]

 

Zum Einsatzbericht


Impressionen: Große Löschübung der Zwischengruppe

Unser Feuerwehrnachwuchs, der sich altersmäßig zwischen der Kinder- und Jugendfeuerwehr befindet, absolvierte am Wochenende die erste große Löschübung nach der "Corona-Pause".

Unter der Leitung von Noah Herud und Rebekka Uhl mussten die Heranwachsenden einen Löschangriff auf- und abbauen. Die korrekte Vorgehensweise wurde den Kids dabei auch von Monique Uhl (Mitglied der Jugendfeuerwehr) und Jörg Halfar (LKW-Fahrer und Maschinist) erläutert, die bei der Durchführung der Übung unterstützend mitwirkten.  

Im nächsten Monat werden einige Mitglieder dieser Zwischengruppe in die Jugendfeuerwehr aufrücken. Deshalb stellte diese Übung die in dieser Form wahrscheinlich letzte gemeinsame Einheit für die Kids dar. 



In PKW eingeklemmt: Schwerer Verkehrsunfall bei Wörnitz

Am Mittwochnachmittag wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall, der sich in der Nähe der Autobahnauffahrt Wörnitz ereignete, gerufen. Dort waren kurz vor Walkersdorf ein PKW und ein Lastwagen frontal zusammengestoßen. Als wir die Einsatzstelle erreichten, befand sich noch eine Person im verunfallten Fahrzeug, da diese im PKW eingeklemmt war [...]

 

Zum Einsatzbericht


Lastwagen kollidiert auf einer Strecke von 100 m mit Leitplanke

Zwischen dem Autobahnkreuz A6/A7 und der Anschlussstelle Feuchtwangen-West war ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und mit der Leitplanken kollidiert. Hierbei wurde der Sattelschlepper derart beschädigt, dass Flüssigkeiten in größeren Mengen ausliefen [...]

 

Zum Einsatzbericht


Vollsperrung der A6 in Fahrtrichtung Heilbronn nach Ölschaden

Auf der Autobahn A6 zwischen dem Autobahnkreuz und Schnelldorf wurde am Freitagabend ein größerer Ölschaden an einem LKW gemeldet. Da der Lastwagen erst nach der Anschlussstelle Schnelldorf zum Stehen gekommen war, übernahmen wir lediglich die Erstversorgung [...]

 

Zum Einsatzbericht


Wohnhaus in Schillingsfürst in Brand geraten

Um die Mittagszeit wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Schillingsfürst zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in die dortige Feuchtwangerstraße alarmiert. Als wir am Einsatzort eintrafen, hatte die Schillingsfürster Wehr bereits zwei Personen aus dem brennenden Gebäude gerettet und war mit einem Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung im Wohnhaus. Gemeinsam mit diesem rückte auch unser Trupp, der mit schwerem Atemschutzgerät ausgerüstet war, mit einem C-Schlauch in das Gebäude vor [...]

 

Zum Einsatzbericht


Gemeinsam mit der FFW Dombühl: Flächenbrand abgelöscht

Ein gemeldeter Flächen- bzw. Böschungsbrand im Waldstück an der Bahnlinie Nürnberg-Stuttgart ließ uns am Samstagnachmittag ausrücken. Als wir am angegebenen Einsatzort eintrafen, standen Büsche, Gräser und Sträucher in Flammen. Durch die vorherrschende Trockenheit und den stetigen Wind hatte sich der Brand bereits großflächig ausgebreitet [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Technische Hilfe bei Verkehrsunfall auf A6 geleistet

Zu einem Verkehrsunfall auf der A6 zwischen Dorfgütingen und der Raststätte Frankenhöhe wurden wir am frühen Mittwochabend alarmiert. Hierbei war ein Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Ziegen büxten auf A7 zwischen Wörnitz und Rothenburg aus

Symbolbild
Symbolbild

Am Samstagabend büxten von einer Herde, die sich in der Nähe von Bellershausen aufhielt, zwei Ziegen aus. Die beiden Ausreißer rannten auf ihrer Flucht in Richtung Oestheim und querten dabei alle vier Fahrspuren der A7. Da die Ziegen die Autobahn durch den Wildzaun nicht mehr verlassen konnten und die reelle Gefahr bestand, dass eines der Tiere einen Verkehrsunfall verursachen könnte, wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Oestheim zur Amtshilfe auf die A7 alarmiert [...]

 

Zum Einsatzbericht


Brand eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs abgelöscht

Im Wörnitzer Ortsteil Bottenweiler geriet ein landwirtschaftliches Fahrzeug in einem Fahrsilo in Brand. Unter schwerem Atemschutz konnte ein Trupp die Flammen zügig unter Kontrolle bringen und den brennenden Teleskoplader ablöschen [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Schwerer Verkehrsunfall auf A6 bei Dorfgütingen

Am Sonntagnachmittag wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A6 zwischen der Abfahrt Dorfgütingen und dem Autobahnkreuz A6/A7 alarmiert. Dort war ein PKW-Fahrer von der Straße abgekommen und in der Folge mehrmals in die beiden begrenzenden Leitplanken geschleudert worden.

 

 

 

Zum Einsatzbericht

 

Zu den Pressefotos


Feuerwehr-Malvorlagen für Kinder

Liebe Kinder,

in der aktuell schwierigen Situation möchten wir euch gerne etwas beschäftigen. Dazu haben wir tolle Malvorlagen rund um unsere Feuerwehr ausgearbeitet und euch zum herunterladen zur Verfügung gestellt. Lasst sie euch einfach von euren Eltern ausdrucken und legt los. Wir versuchen die aktuellen Malvorlagen täglich zu erweitern, dass es für euch immer etwas Neues zum Entdecken gibt.
Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns gerne ein Foto von eurem Kunstwerk zusenden. Einfach als Mail an info@ff-woernitz.de oder bequem über facebook.

Viel Spaß dabei.

 

Hier gibt´s die Malvorlagen  


Jugendfeuerwehr besteht Prüfung zum Thema "Notfälle" bravourös

Unsere Jugendfeuerwehr legte auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der JF Kloster Sulz den bayrischen Wissenstest ab und bestätigte damit einmal mehr die sehr gute Jugendausbildung in der Wehr.

Der absolvierte Test staffelt sich in sechs verschiedene Schwierigkeitsstufen, die sequenziell aufeinander aufbauen. Desto öfter ein Jugendlicher an diesem Wissenstest teilnimmt, umso umfangreichere Aufgaben müssen im Rahmen der Abnahme bewältigt werden. Als Belohnung winken den erfolgreichen Teilnehmern hierbei edle Abzeichen und ein Zertifikat.

Die diesjährige Prüfung wurde in dem Themenfeld "Verhalten in Notfallsituation" konzipiert. Dabei wurden die Jugendlichen in vielen Übungsstunden im Vorfeld auf das Auffinden einer bewusstlosen Person, die anschließende Durchführung von Rettungsmaßnahmen, das korrekte Absetzen eines Notrufs und der sichere Umgang mit verschiedensten Arten von Schockzuständen trainiert. 

Unter den Augen von Kreisjugendwart Ralf Bitter und dem Jugendsprecher "Ansbach Land 4" Gerald Schneider, die als Prüfer den Test souverän begleiteten, stellten die Heranwachsenden ihr Können unter Beweis.  

Neben einem praktischen Teil impliziert die Wissensprüfung auch einen theoretischen Test. Hier waren die fachlichen Hintergrundkenntnisse der insgesamt 18 Jugendlichen zu den praktischen Aufgaben gefragt. Teilweise gelang es den jungen Feuerwehrlern dabei sogar die Prüfung komplett fehlerfrei abzulegen, was die Jugendwarte Noah Herud und Kevin Geltner  überaus stolz machte.

"Die hervorragende Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Kloster Sulz hat sich mal wieder eindrucksvoll ausgezahlt", konstatierte Herud, nachdem die Jugendlichen ihre Abzeichen überreicht bekommen hatten. Auch Geltner, für den es der erste Wissenstest im Amt des Jugendwarts war, zeigte sich begeistert und stellte insbesondere die Leistungen von Janine Zachai heraus. Sie hatte mit Bestehen der Prüfung die höchste und anspruchsvollste Stufe gemeistert. Damit gehört sie zu den besten Jugendfeuerwehrlern im gesamten Freistaat Bayern. Bei Pizza und Softdrinks, die von den sichtlich erfreuten anwesenden Kommandanten kurzerhand spendiert wurden, genossen die Jugendlichen den erfolgreichen Abend. 

 

Unser Dank gilt vor allem der Jugendfeuerwehr Kloster Sulz und deren Jugendwarten Norbert StraußChristoph Kolb und Tim Körber für die ausgezeichnete Organisation und Schulung des Feuerwehr-Nachwuchs. Abschließend möchten wir uns außerdem bei Noah Herud und Kevin Geltner bedanken. Beide führen die Wörnitzer Jugendlichen mit großem Eifer und Engagement, was sich auch in diesem Jahr in den bemerkenswerten Prüfungsergebnissen niedergeschlagen hat.   

 

Zu den Bildern


Mit Gefahrgut beladener Lastwagen bei Wörnitz im Vollbrand

Gemeinsam mit unserer Patenwehr aus Schillingsfürst wurden wir gegen 02:00 Uhr zu einem LKW-Brand auf die A7 alarmiert. Dort hatte im Baustellenbereich auf Höhe der Autobahnabfahrt Wörnitz ein Sattelschlepper Feuer gefangen und stand, als wir die Einsatzstelle erreichten, bereits im Vollbrand [...]

 

 

Zum Einsatzbericht

 

Zu weiteren Einsatzbildern


Zwischengruppe schließt Lösch- und Strahlrohrtraining erfolgreich ab

Unsere Zwischengruppe, die sich aus Mädchen und Jungen zusammensetzt, die altersmäßig zwischen der Kinder- und Jugendfeuerwehr stehen, absolvierte am Wochenende ein intensives Lösch- und Strahlrohrtraining. 
Dabei erlernten die Kids unter der Leitung von Noah Herud, Rebekka Uhl und Monique Uhl auch den praxisorientierten Umgang mit Feuerwehrschläuchen. So mussten die Jungfeuerwehrler die Schläuche aus dem Feuerwehrauto ausladen, ausrollen und anschließend an einem Hydranten oder Strahlrohr anschließen.

Das grundlegende Ziel dieser Übung war es, möglichst allen Kindern den Sinn und Zweck eines geordneten Löschaufbaus näherzubringen, was nach der Meinung von Jugendwart Noah Herud auch gelang.

"Ich bin begeistert von der schnellen Auffassungsgabe der Kids. Jeder ist mit Herzblut bei der Sache und gerne in der Feuerwehr", stellte Herud resümierend am Abend nach der Übung fest. 

 



Vergangene Neuigkeiten aus den Jahren: