Atemschutzgeräteträger gingen bei Übung an ihre Belastungsgrenze

Auf dem Plan der monatlichen Übung "Atemschutz intensiv" für Atemschutz-geräteträger stand diesmal das Austesten der eigenen körperlichen Belastungsgrenzen im Vordergrund. Für die von Steffen Löhr, der von Marco Barthelmeß und Max Teutsch unterstützt wurde, organisierten Übungseinheit waren im Feuerwehrhaus insgesamt fünf Stationen aufgebaut, bei denen Fitness, Ausdauer, Geschick und Balance gefragt waren.
So mussten die Feuerwehr´ler z.B. unter schwerem Atemschutz Schläuche Treppen hinauftragen und anschließend einen gefüllten Kanister an einem Seil befestigt die Fassade des Feuerwehrhauses nach oben ziehen. Auch ein "Tunnel des Grauens" wartete auf die Pressluftatmer. Komplett blind mussten sie durch einen Tunnel aus Seilen robben und dabei aufpassen, sich nicht in diesen zu verfangen. 

Insgesamt kann auch der zweite Teil der Übung "Atemschutz intensiv" als voller Erfolg verbucht werden. Die Möglichkeit an die eigenen körperlichen Grenzen zu gehen bietet sich für die Feuerwehr'ler im "Feuerwehr-Alltag" nicht oft, bis überhaupt nicht. So waren die Erfahrungen, die die Teilnehmer an diesem Abend gemacht haben, wichtig für die Eigeneinschätzung im Einsatz unter Atemschutz.


Jetzt mitmachen. Jeden Mittwoch ab 19:30 Uhr. Schau einfach vorbei.


Die Entwicklung der FFW Wörnitz zusammengefasst in einem Bild


Das Lied unserer Feuerwehr-Band


Bilder des großen Feuerwehr-Faschings jetzt in der Galerie

Mit einem großen Faschingsfest in Mittelstetten ist unsere Wehr ins neue Jahr gestartet. Neben einer Band, die nur aus Feuerwehr'lern bestand, erwartete die Gäste auch wieder ein sehr gelungener Auftritt von "Hofmanns Fritze", der das vergangene Jahr auf die Schippe nahm. 

Nach dem Startschuss pünktlich um 20:11 Uhr brachte Alleinunterhalter "Hofmanns Fritze" den Saal mit Tanzmusik auf Temperatur, bevor er mit seiner äußerst gelungenen Büttenrede wiedereinmal für viele Lacher im Publikum sorgte. 

Darauf folgte, nach einer weiteren Tanzrunde, einer der Höhepunkte des Abends. Eine Band, die nur aus den Feuerwehrmännern Jörg Halfar (Schlagzeug), Marcel Breitwieser (Gitarre) und Sänger Mathias Wörner bestand, gab ihre Version von "die Feierwehr in Franken" zum Besten. Im Hintergrund lief dabei ein Video passend zur Musik, das Mitglieder der FFW bei einer fiktiven Feuerwehrprüfung zeigte.
Anschließend legte "Hofmanns Fritze" wieder bis weit in die Nacht auf und rundete einen äußerst gelungen Abend ab. 


"Atemschutz-intensiv" Übung ein voller Erfolg

Am Donnerstag, den 05.01., fand mit der Übung "Atemschutz-intensiv" nicht nur die erste Feuerwehrübung des Jahres, sondern auch die erste Übungseinheit dieser Art überhaupt in Wörnitz statt. An insgesamt vier unterschiedlichen Stationen mussten die Atemschutzgeräteträger der Wehr Geschick, Kraft, Fachwissen und Kameradschaft unter Atemschutz unter Beweis stellen. Dabei war neben der Personenrettung in einem komplett vernebelten Raum auch der behutsame Umgang mit dem Spreizer gefragt. So mussten die Feuerwehr'ler rohe Eier mit dem Spreizer aufnehmen und auf die Spitze von Verkehrsleitkegeln ablegen. An einer anderen Station wurde das Sprechen unter Atemschutz trainiert, indem ein Atemschutzgeräteträger einem Anderen, dem die Augen verbunden waren, Anweisungen gab, wie eine Duplo-Figur zusammenzubauen ist. 
Die Organisatoren der Übung, Steffen Löhr und Christopher Killian, können insgesamt auf eine sehr lehrreiche und zugleich spaßige Übung zurückblicken und so einen vollen Erfolg verbuchen.


Herzliche Einladung zum Faschingsfest


Atemschutz intensiv

Im neuen Jahr erwarten die insgesamt knapp 20 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Wörnitz sog. "Atemschutz intensiv-Übungen." Dabei handelt es sich um Übungen, die speziell auf die anspruchsvollen Tätigkeitsfelder der Atemschutz'ler zugeschnitten sind und diese sowohl praktisch als auch theoretisch fordern. Was genau geplant ist möchten Steffen Löhr (Atemschutzgerätewart) und Christopher Killian (Kassier) noch nicht vorab verraten. Wir dürfen also gespannt sein. 

 

Termine: 

- Do, 05.01.2017, um 19:00 Uhr

- Do, 09.02.2017, um 19:00 Uhr

- Do, 16.03.2017, um 19:00 Uhr

- Do, 06.04.2017, um 19:00 Uhr

- Do, 11.05.2017, um 19:00 Uhr

 

Bei Verhinderung, bitte eine kurze Nachricht an Steffen Löhr. 


Impressionen der Weberschulung 2016

Am Dienstagabend wurde uns im Auftrag der Firma Weber-Hydraulik ein etwas anderer Einblick in das Thema „Patientengerechte Unfallrettung“ ermöglicht. Neben den „üblichen“ Methoden der Rettung eingeklemmter Personen aus verunfallten Fahrzeugen zeigte uns ein Mitarbeiter der Firma Alternativen auf, die eine solche Rettung vereinfachen könnten.


Von der Kinderfeuerwehr bis in die aktive Wehr

In diesem Jahr traten die ersten Jungfeuerwehr'ler, die von der Gründung der Kinderfeuerwehr im Jahr 2008 bis heute Mitglieder der Feuerwehr Wörnitz sind, in die aktive Wehr über. 

Gratulation, Jungs und Mädchen.

Wir haben die Highlights eurer Karriere bei der FFW in Bildern noch einmal zusammengestellt.


Jahresrückblick der Jugendfeuerwehr Wörnitz

Nachdem im Sommer die Erfahrenen unserer Jugendfeuerwehr die Deutsche Jugendleistungsspange in Rothenburg erfolgreich abgelegt haben, wurden diese in die aktive (Erwachsenen-) Wehr eingegliedert.

Hier sind sie bereits sehr gut integriert und werden durch Übungen weiter an den aktiven Feuerwehrdienst herangeführt. Ebenfalls im Sommer konnten wir zehn neue motivierte Kinder aus der Kinderfeuerwehr ins Team der Jugendfeuerwehr aufnehmen. Die drei Mädchen und sieben Jungen wurden neu eingekleidet und bereiten sich inzwischen auf den Wissenstest mit dem Thema „Brennen und Löschen“ vor. Zusammen mit den Jugendlichen unserer Wehr und der Jugendfeuerwehr aus Kloster Sulz, deren Zusammenarbeit sehr gut ist und auch in Zukunft weitergeführt wird, nehmen alle an den regelmäßigen Jugendübungen mit großem Interesse teil.

Zentrale Inhalte der ersten Übungen sind die grundlegenden Kenntnisse über Feuerwehrtechnik, Unvallverhütungsvorschriften und im praktischen Bereich zum Beispiel das Ausrollen von Schläuchen und das Üben eines einfachen Löschaufbaus. Mit den mittlerweile erfahrenen Jung-Feuerwehrlern werden getrennt von den „Neuen“ bereits Kenntnisse über umfassendere Feuerwehrtechniken wie beispielsweise das Aufbauen einer Verkehrsabsicherung geübt.

Zum Abschluss des kleinen Berichtes über die Jugendfeuerwehr am Jahresende möchte ich dem ehemaligen ersten Jugendwart Jörg Halfar für die sehr gute Zusammenarbeit und dafür, dass er mich so gut in die Jugendwarttätigkeiten eingelernt hat ausdrücklich danken. Er widmet sich nun neuen Aufgabenfeldern in unserer Wehr.

 

Die Jugendlichen und ich als Jugendwart wünschen allen Kameraden, Kameradinnen und anderen Besuchern unserer Homepage ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Von Marcel Breitwieser


Vorbereitungen auf Wissenstest laufen auf Hochtouren

Die Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr bereiten sich zur Zeit intensiv auf den Wissenstest im Januar 2017 vor. Unterstützt von einigen Jungfeuerwehr'lern aus der Kinderfeuerwehr übt die Truppe um Jugendwart Marcel Breitwieser vor allem den feuerwehrtechnischen Bereich "Brennen und Löschen", das diesjährige Thema der Prüfung. Der Wissenstest richtet sich im Allgemeinen an Jugendliche im Alter zwischen 12 bis 18 Jahre und wird in den Stufen "Bronze", "Silber" und "Gold" abgelegt. Ziel des Tests ist es außerdem das Interesse und die Freude am Feuerwehrdienst zu fördern und zu wecken. 
In diesem Jahr beteiligen sich insgesamt 12 Jugendfeuerwehr'ler der Freiwilligen Feuerwehr Wörnitz an der Prüfung. 
Willst auch du zur Feuerwehr Wörnitz, dann melde dich einfach unter: info@ff-woernitz.de


Schwerer Verkehrsunfall auf der A6

Auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Heilbronn ereignete sich zwischen den Abfahrten Schnelldorf und Crailsheim am Dienstagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Kleintransporter fuhr dabei aus ungeklärter Ursache auf einen Lastwagen auf. Bei diesem Unfall wurde der Sprinterfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Dachstuhlbrand in Oestheim

Zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Oestheim rückte die Wörnitzer Wehr am Mittwochnachmittag aus. Ein Dachstuhl einer Garage, der sich gerade in Renovierung befand, fing aus bisher nicht vollständig geklärter Ursache Feuer. Als die Feuerwehr Wörnitz am Einsatzort eintraf [...]

 

Zum Einsatzbericht


Personenrettung nach Verkehrsunfall auf A7

Am Morgen des Samstags kam es auf der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen Wörnitz und Rothenburg o.d.T. zu einem schweren Verkehrsunfall in den insgesamt 5 Fahrzeuge verwickelt wurden. Aufgrund schlechter Sichtverhältnisse fuhr ein Kleintransporter auf einen auf der rechten Spur fahrenden LKW auf. Infolgedessen kam es zu einer Kettenreaktion [...] 

Zum Einsatzbericht

 

Zu Einsatzbildern




!!! Hier gibt´s alle Neuigkeiten der vergangenen Jahre !!!


Kommentare: 1
  • #1

    Masticating Juicer (Montag, 15 April 2013 03:17)

    This is an excellent write-up! Thanks for sharing!