Unsere Mannschaft

Kontakt: kommandant@ff-woernitz.de
Kontakt: kommandant@ff-woernitz.de

Gruppeneinteilung Feuerwehr Wörnitz

Gruppe 1: Uhl R./Frank
           
Bernd Uhl  Dirk Scholtysek Horst Triftshäuser Michael Zoll Thomas Zachai  
Christian Hörner Forian Weck Jörg Albig Nicole Zoll Thomas Wörner  
Christopher Killian Gerhard Horn Manfred Barthelmeß Patrick Sturm Uwe Geltner  
Dieter Hasselt Gerhard Wiesinger Mathias Wörner Roland Dürnberger    
           
           
Gruppe 2: Danzer/Uysmüller
           
Helmut Fetzer Luca Bitter Matthias Wachter Philipp Merklein Theresa Uysmüller Volker Saunar
Jörg Halfar Manuel Strauß Maximilian Teutsch Ralf Bitter Tobias Albert  
Julian Dümmler Marcel Breitwieser Michael Teutsch Sebastian Leidenberger Tobias Schneider  
Kevin Geltner Marco Barthelmeß Noah Herud Steffen Löhr Uwe Burkhardt  
 

 

Kontakt: gruppenfuehrer@ff-woernitz.de

 

Intensives Atemschutztraining mit Berufsfeuerwehr-Coach

Eine bisher einmalige Übung stand am Samstag, den 25.11.2017, für die Atemschutzgeräteträger unserer Wehr auf dem Plan. Unter der Leitung von Daniel Hölzlhammer, ein feuerwehrtechnischer Ausbilder, wurden den Atemschützlern geschickte Tricks und Tipps vermittelt, die die Herangehensweise bei Einsätzen effektiver und strukturierter machen soll und wird. 
Schon frühmorgens begann das Training mit einem theoretischen Teil im Schulungsraum unseres Feuerwehrhauses. Dabei ging Hölzlhammer besonders auf die verschiedenen Vorgehensweisen bei einem Atemschutzeinsatz ein und lotete den Stand unserer Wehr in diesem Themengebiet aus. 
Anschließend sollte ein Trupp bei einem angenommenen Wohnungsbrand mit einer vermissten Person ihr taktisches Vorgehen vorführen, damit der Coach sich ein Bild machen und auf Fehler / Verbesserungen hinweisen konnte. Hierbei konnte er vor allem Tipps bei der Orientierung im vernebelten Raum und bei der Verlegung des Schlauchs im Treppenhaus geben. 
Die Atemschutzgeräteträger versuchten nun zunächst die Optimierungsmöglichkeiten "trocken" anzuwenden, bevor sie erneut einen angenommenen Wohnungsbrand in der ersten Etage, bei dem eine Person als vermisst galt, "bekämpften". Die riesigen Unterschiede bei der Herangehensweise im Vergleich zum ersten Durchgang dürften dabei selbst einem Feuerwehr-Laien aufgefallen sein. So wurde der Schlauch nun zügig senkrecht im Treppenhaus verlegt und der Rauchvorhang zeitlich synchron zum Schlauchpaket aufgebaut. Bravo!

Zum Abschluss des lehrreichen Tages gab Daniel Hölzlhammer den Feuerwehrlern noch ein "Strahlrohrtraining", da er auch hier Verbesserungspotential sah. 
Atemschutzgerätewart Steffen Löhr, der die Übung gemeinsam mit Marco Barthelmeß gewohnt einwandfrei organisiert hatte, lobte besonders die Atemschutzgeräteträger, die "immer bei allem mitziehen" und so einen Grundstein legen würden, um "im Ernstfall top fit zu sein."

Ein riesiges Dankeschön soll an dieser Stelle an Daniel Hölzlhammer gehen, der uns mit seinem tiefgründigen Fachwissen eine wirklich klasse Übung bereitet hat. 


Gasaustritt in Dombühl - Bevölkerung vorsorglich evakuiert

Zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Dombühl wurden wir wegen eines starken Gasgeruchs in das Dombühler Neubaugebiet alarmiert.

Mittels unseren Gaswarnmessgeräten konnten wir eine erhöhte Gaskonzentration in der Kanalisation des Wohngebiets feststellen. Auch daraufhin wurde die dort wohnhafte Bevölkerung evakuiert und für die Abendstunden unter anderem in der Dombühler Turnhalle untergebracht [...]

 

Zum Einsatzbericht


Auf Armee-Truck aufgefahren: Schwerer LKW-Unfall auf A6

In der Nacht zum Mittwoch kam es auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Nürnberg zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Aus bisher nicht geklärter Ursache fuhr ein Sattelschlepper zwischen Dorfgütingen und dem Rasthof Frankenhöhe auf einen Armee-Lastwagen auf und krachte in die Mittelleitplanke. Der aufgefahrene LKW-Fahrer wurde dabei verletzt und in seinem Führerhaus im Bauch- und Fußbereich eingeklemmt [...]

 

 

Zum Einsatzbericht



Aufgrund technischen Defekts: PKW auf A6 in Vollbrand

Auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Nürnberg geriet ein PKW auf Höhe des Rasthofes Frankenhöhe aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Auto bereits im Vollbrand auf dem Seitenstreifen, sodass ein Ablöschen der Flammen nur unter schwerem Atemschutz möglich war. 

 

 

Zum Einsatzbericht


Langer Rückstau nach LKW-Unfall auf A6 vor Schnelldorf

Am frühen Dienstagmorgen geriet ein LKW-Fahrer zwischen dem Autobahnkreuz A6/A7 und dem Parkplatz Rothensteig in Fahrtrichtung Heilbronn mit seinem Gespann auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn.

Dabei wurde unglücklicherweise der Tank des Lastwagens so stark beschädigt, dass der im Tank befindliche Diesel auf die Straße lief.

 

Zum Einsatzbericht


Fahrsicherheitstraining in Schlüsselfeld absolviert

Am Samstag, den 28.10.2017,  konnten zwei Mitglieder unserer Feuerwehr an einem Fahrsicherheitstraining des ADAC auf dem Übungsgelände in Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg teilnehmen.
Bereits kurz vor 06:00 Uhr machten sich die beiden Kameraden mit dem HLF auf den Weg nach Schlüsselfeld. Dort trafen sie um 08:00 Uhr auf Kollegen von Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Ansbach. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und allgemeinen Informationen ging es auch direkt los auf das Übungsgelände. Dort konnten die Kameraden in verschiedenen Übungen gefährliche Situationen im Straßenverkehr nachstellen. Ausweichen, Vollbremsungen, Fahren bei glatten Straßenverhältissen und weitere.  Bei einem leckeren Mittagessen wurden Erfahrungen zwischen den verschiedenen Feuerwehren ausgetauscht und im Anschluss wurde noch einmal gefahren, bis die Reifen quietschten. Gegen 14:15 Uhr war das Training zu Ende und alle Feuerwehren traten wieder den Rückweg an. Für unsere Feuerwehr waren Christian Hörner und Patrick Sturm beim Fahrsicherheitstraining vor Ort.
Vielen herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Ungetsheim für die tollen Bilder und den Bericht.


Wegen Reh: Betriebsstoffe nach PKW-Unfall bei Wörnitz auf Fahrbahn

Auf der ehemaligen Bundesstraße B25 zwischen Mittelstetten und Wörnitz musste ein PKW-Fahrer in den frühen Morgenstunden in der Nacht zum Sonntag einem Reh ausweichen. Dabei kam der Wagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Schaumtrainer-Ausbildung in Wörnitz

Am 26. Oktober nahmen Mitglieder unserer Wehr an einer Schaumtrainer-Ausbildung bei uns in Wörnitz teil. Geleitet wurde dieser Übungsabend von Kreisbrandmeister Manfred Grasser.

Dem Schaumtrainer liegt ein ausgeklügeltes Konzept zugrunde: Die Anlage umfasst alle für einen Schaumeinsatz notwendigen Strahlrohre, Schläuche und Gerätschaften der Feuerwehr in einem verkleinerten Maßstab. Es sind nur geringe Mengen Schaum notwendig, um alle in der Praxis vorkommenden Effekte simulieren zu können. 
Für alle Beteiligten eine überaus lehrreiche Übung, die nur wärmstens weiterempfohlen werden kann.


Erfolgreich an Türöffnungseminar teilgenommen

Im Oktober fand für Feuerwehr´ler aus Mittelfranken eine Sonderausbildung zum Öffnen von Türen im Notfall statt.

Unter fachlicher Anleitung wurden verschiedene Techniken zum Öffnen von Türen und Fenstern gezeigt. Nach einer kurzen theoretischen Erläuterung konnten die Teilnehmer auch praktische Übungen durchführen. Hintergrund für diese Spezialausbildung war, dass die Feuerwehren immer häufiger von Polizei und Rettungsdienst in Amtshilfe zu Notöffnungen gerufen werden, wenn sich zum Beispiel hilflose Personen in ihren Wohnungen befinden. In einem solchen Fall muss die Feuerwehr einen Zugang verschaffen. Die Ausbildung erfolgte in Gruppen, sodass jeder Teilnehmer intensiv die verschiedenen Techniken anwenden und üben konnte.

Zum Abschluss erhielten die Feuerwehrmänner und -frauen eine entsprechendes Zertifikat. Von der Feuerwehr Wörnitz nahmen Noah Herud und Jörg Halfar an dieser Ausbildung teil.



PKW im Stau bei Wörnitz in Brand geraten

Wegen eines im Stau in Brand geratenen PKW wurde die Freiwillige Feuerwehr Wörnitz am Donnerstagnachmittag auf die Autobahn A7 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Dort fing ein Fahrzeug kurz nach der Auffahrt Wörnitz aus bisher nicht geklärter Ursache Feuer [...]

 


Zum Einsatzbericht