Unsere Mannschaft

Kontakt: kommandant@ff-woernitz.de
Kontakt: kommandant@ff-woernitz.de

Gruppeneinteilung Feuerwehr Wörnitz

Gruppe 1: Uhl R./Frank
           
Bernd Uhl  Dirk Scholtysek Horst Triftshäuser Michael Zoll Thomas Zachai  
Christian Hörner Forian Weck Jörg Albig Nicole Zoll Thomas Wörner  
Christopher Killian Gerhard Horn Manfred Barthelmeß Patrick Sturm Uwe Geltner  
Dieter Hasselt Gerhard Wiesinger Mathias Wörner Roland Dürnberger    
           
           
Gruppe 2: Danzer/Uysmüller
           
Helmut Fetzer Luca Bitter Matthias Wachter Philipp Merklein Theresa Uysmüller Volker Saunar
Jörg Halfar Manuel Strauß Maximilian Teutsch Ralf Bitter Tobias Albert  
Julian Dümmler Marcel Breitwieser Michael Teutsch Sebastian Leidenberger Tobias Schneider  
Kevin Geltner Marco Barthelmeß Noah Herud Steffen Löhr Uwe Burkhardt  
 

 

Kontakt: gruppenfuehrer@ff-woernitz.de

 

Aktuelles aus der Mannschaft:

Impressionen: Bauarbeiten in der Feuerwehr

Am Donnerstag, den 02. Januar, ist die Feuerwehr Wörnitz mit einem Arbeitseinsatz ins neue Jahr gestartet. Dabei wurde unter der Federführung von Thomas Zachai ein hölzerner Dachaufbau auf die zuvor gepflasterte Fläche konstruiert, gefertigt und aufgebaut. 

Die Baustelle befindet sich an der Südostseite des Feuerwehrhauses. Dort soll in naher Zukunft u.a. ein Lager für Ölbinder und Übungsmaterialien entstehen. Die Gesamtkosten dieses Aufbewahrungsortes belaufen sich auf geschätzte 5.000,- €.

 

Vielen Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung.



Weihnachtliche Danksagung

Liebe Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr,

liebe Feuerwehrangehörige,

 

das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen und deshalb ist es wieder an der Zeit ganz groß Danke zu sagen. 

Vielen Dank für das geleistete ehrenamtliche Engagement bei diesjährig knapp 65 Feuerwehr-Einsätzen im Gemeindegebiet und auf den anliegenden Autobahnen. Dabei musstet Ihr nicht selten auch mitten in der Nacht wegen eines Einsatzes ins Feuerwehrhaus eilen und auf Euren Schlaf verzichten, obgleich Ihr, genauso wie Eure ausgeschlafenen Kollegen, morgens pünktlich zur Arbeit erscheinen musstet. Das ist nicht selbstverständlich und verdient deshalb unseren höchsten Respekt.

 

Weiterlesen ... 

 


Langer Rückstau nach Verkehrsunfall auf A6

Zu einem PKW-Unfall auf der A6 zwischen Dorfgütingen und Aurach wurden wir am Samstagvormittag gerufen. Nach dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge verkeilte sich eines links in der Leitplanke. Das andere Auto stand, als wir an der Unfallstelle eintrafen, auf der rechten Fahrspur [...]

 

 

Zum Einsatzbericht


Acht Stunden bei schwerem Verkehrsunfall im Einsatz

Auf der ehemaligen B25 ereignete sich am Donnerstagabend ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lastwagenfahrer war aus Richtung Feuchtwangen kommend mit seinem Sattelschlepper unterwegs. Dabei kollidierte er auf Höhe des Wörnitzer Ortsteils Mittelstetten sowohl mit einem dunklen PKW und als auch frontal mit einem roten Fahrzeug, die dem Lastwagen entgegenkamen. Nach den Zusammenstößen kippte der Sattelzug um und blieb in der Böschung auf der Seite liegen. [...]

 

Zum Einsatzbericht


Wörnitz und Schillingsfürst: Gemeinsames Training für den Ernstfall

Die Freiwillige Feuerwehr Wörnitz hat am vergangenen Mittwoch gemeinsam mit der Wehr aus Schillingsfürst eine Feuerwehrübung organisiert und absolviert. Kameraden aus Oestheim kamen an diesem Abend ebenfalls ins Wörnitzer Gerätehaus, allerdings nur, um sich die angewendeten Übungsmethoden genauer anzuschauen.

Marcus Grimm (Schillingsfürst) und Steffen Löhr (Wörnitz) hatten speziell für die Atemschutzgeräteträger der beiden Wehren Trainingseinheiten entwickelt, die sowohl die praktischen Fähigkeiten vertiefen als auch die technischen Grundlagen reaktivieren sollten. 

So mussten die anwesenden Feuerwehrmänner beispielsweise blind mit Schere und Spreizer fragile Gegenstände transportieren oder Techniken am Strahlrohr trainieren. Des Weiteren wurde der genaue Umgang im Einsatzfall mit dem Schlauchpaket erläutert und Knotenübungen durchgeführt. 


Stille Anteilnahme

Der Landesfeuerwehrverband hat alle Feuerwehren zu einem kleinen Zeichen aufgerufen, am Vorfall von Augsburg, bei dem ein Feuerwehrkamerad heimtückisch getötet wurde, Anteil zu nehmen.

Wir haben als Zeichen unseres Mitgefühls und Gedenkens eine Kerze gut sichtbar am Eingang unseres Feuerwehrhauses aufgestellt.

 

Den Angehörigen, Freunden und Kameraden wünschen wir viel Kraft und Beistand in dieser schweren Zeit.

 

Ruhe in Frieden!


Impressionen: Pflasterarbeiten in unserer Feuerwehr


Werbeabend in der Feuerwehr

Am Samstag, den 16.11., veranstalteten wir im Feuerwehrhaus wieder einen Werbeabend, zu dem alle aktiven und passiven Mitglieder über 25 Jahre mit Partner/in geladen waren.

Im gut gefüllten Gemeinschaftsraum präsentierte ein Vertreter diverse Produkte mit Sachverstand und einer Portion Humor. Dabei wurden unter anderem Matratzen, Kissen und Magnetsysteme den Anwesenden vorgeführt. Anschließend durften die angebotenen Waren ausprobiert und getestet werden.

Der Feuerwehrverein, um die beiden Vorstände Steffen Löhr und Max Teutsch, sorgte während der Veranstaltung für das leibliche Wohl der geladenen Gäste.

Da der Abend von den Teilnehmern als äußerst informativ und angenehm empfunden wurde, wird dies mit Sicherheit nicht die letzte Werbeveranstaltung im Feuerwehrhaus gewesen sein. 


Impressionen: Wichtige Türöffnungsübung absolviert


Sturm, Großbrand und Verkehrsunfall - intensives Wochenende für die FFW Wörnitz

Am Wochenende wurden wir zu insgesamt vier Einsätzen alarmiert. Viele Kameraden von uns waren deshalb die komplette Nacht von Freitag auf Samstag im Einsatz.

Wegen eines schweren Sturms stürzten im Wörnitzer Gemeindegebiet mehrere Bäume auf die Straßen. Diese wurden von uns mit der Motorsäge in kleine Stücke geschnitten und die Fahrbahn anschließend gereinigt. 

In der selben Nacht brach ein Feuer in einem Kuhstall in der Nähe von Schnelldorf aus. Dort mussten wir die Tiere befreien und halfen bei der Brandbekämpfung. 

Am Sonntag wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die A6 alarmiert. Dort waren drei PKWs zusammengestoßen, wobei fünf Personen verletzt wurden. Wir sperrten die Autobahn und leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.


Zu allen Neuigkeiten aus der Mannschaft: