12.10.2017 - PKW-Brand A7

Einsatznummer: 45
Alarmierung: 16:08 Uhr

Einsatzart: Brand

Einsatzdauer: 2h
Eingesetztes Personal: 12

Eingesetzte Fahrzeuge:  HLF (40/1), LF (40/2)

Alarmierte Feuerwehren: FFW Wörnitz, FFW Schillingsfürst

 

Wegen eines im Stau in Brand geratenen PKW wurde die Freiwillige Feuerwehr Wörnitz am Donnerstagnachmittag auf die Autobahn A7 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Dort fing ein Fahrzeug kurz nach der Auffahrt Wörnitz aus bisher nicht geklärter Ursache Feuer.

Unter schwerem Atemschutz wurde das Auto abgelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf den Innenraum des PKWs konnte dadurch noch verhindert werden. Während den Löscharbeiten wurde von einem Teil der Wehr die Unfallstelle abgesichert. Nachdem die Flammen unter Kontrolle gebracht werden konnten, wurde die Fahrbahn gereinigt und die ausgelaufenen Betriebsstoffe gebunden. Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei, die die Verkehrsabsicherung bis zum Eintreffen des Abschleppwagens übernahm.



02.10.2017 - LKW-Unfall A7

Einsatznummer: 44
Alarmierung: 12:11 Uhr

Einsatzart: THL klein

Einsatzdauer: 3h
Eingesetztes Personal: 18

Eingesetzte Fahrzeuge:  HLF (40/1), LF (40/2), V-LKW (56/1)

Alarmierte Feuerwehren: FFW Wörnitz, FFW Schillingsfürst, FFW Schnelldorf

 

Ein Lastwagen kam beim Auffahren auf die Autobahn A7 in Fahrtrichtung Ulm am Autobahnkreuz von der Spur ab, prallte in die Leitplanke und drohte den Abhang herunterzurutschen. Dabei riss er sich außerdem noch den Öltank auf, wodurch der umweltschädliche Stoff auf die Fahrbahn gelangte. Gemeinsam mit der Wehr aus Schillingsfürst sicherten wir die Einsatzstelle ab und banden die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Aus Sicherheitsgründen pumpten wir das restliche im Tank verbliebene Öl ab und übergaben den Einsatzort der Straßenmeisterei. Auch ein Verantwortlicher vom Wasserwirtschaftsamt wurde zu Rate gezogen, da auch Betriebsstoffe ins Erdreich gelangten.



01.10.2017 - Öl-Unfall

Einsatznummer: 43
Alarmierung: 14:42 Uhr

Einsatzart: THL klein

Einsatzdauer: 4h
Eingesetztes Personal: 19

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF (11/1), HLF (40/1), LF (40/2), V-LKW (56/1)

Alarmierte Feuerwehren: FFW Wörnitz

 

Ein Unternehmen meldete, dass größere Mengen Öl ausgelaufen und über den Kanal in ein Regenrückhaltebecken gelangt wären. Die alarmierte Feuerwehr aus Wörnitz band die ausgelaufenen Betriebsstoffe und baute im Rückhaltebecken Ölsperren auf. Anschließend wurde der Kanal gespült und gereinigt.



01.10.2017 - Verkehrsregelung

 

Die Verkehrsregelung beim monatlichen Flohmarkt in Wörnitz wurde von unserer Wehr übernommen.